Archiv der Kategorie: Chemie

Rasenpflege

0
0

Werbung:

Rasenpflege – Unkrautbekämpfung

Wie Stolz habe ich von dem schönen Rasen berichtet, der bei mir durch gute und intensive Pflege gewachsen ist. Aber nach drei Wochen Urlaub jetzt die Ernüchterung:

Der Rasen schwächelt! Trotz kurzfristiger Besserung nach Eisendüngung, fehlt die Farbe. Das Gras ist mit Unkraut durchsetzt. Neben Weissklee haben sich diverse Wegericharten, vor allem der Breitwegerich festgesetzt und den Rasen verdrängt. Sehr ärgerlich ist auch die Hirse, die sich überall breit macht. Diese hatte ich zwar schon zwei mal per Hand in Einzelarbeit entfernt, aber es waren wohl noch genügend Samen im Boden um sie immer wieder aufkeimen zu lassen, sobald der Rasen nicht „Top-Fit“ ist. Typisches Problem einer Monokultur eben.

Während Klee den Meisten noch ein Begriff sein dürfte ist die Hirse eher unbekannt. Meistens wird sie einfach als „Wiesengras“ bezeichnet, was zwar prinzipiell nicht verkehrt ist, weil Hirse ja auch zu den Gräsern gehört, aber wenn man einen Namen hat, kann man ihn auch benutzen. Und so sieht sie aus:

image

Rasenpflege weiterlesen

0
0

Sommer, Sonne, Hitze, Pool? Die Poolchemie muss stimmen…

2
0

Der eigene Pool im Garten

In den Supermärkten gibt es sie in allen Größen und Formen: Ein Pool muss nicht mehr ein Fest gebautes Ungetüm mit eigenem Geräteraum sein, sondern kann schnell und bequem aufgebaut und am Ende der Saison wieder verschwinden.
Da es relativ lange dauert, bis das Wasser Badetemperatur hat, will man natürlich das Wasser so lange wie möglich im Becken halten, ohne es auszutauschen. Hier wird man nicht um den Einsatz der richtigen Poolchemie herumkommen.
Nicht jeder hat einen Brunnen oder eine Zisterne (oder vertraut diesem Wasser vorbehaltlos), daher werden viele Pools mit kostbarem Trinkwasser befüllt.
Kostbar einmal, weil Wasser eine knappe Ressource ist und zum andern, weil so ein Pool schnell mal 4000-9000L Wasser (also 4-9m³) fassen kann und das tatsächlich zu Wasserkosten führen kann, die man einkalkulieren muss.

Unser „Pool“ hat einen Durchmesser von 3,66m und eine Höhe von 91cm. Es ist ein klassischer „Quick Up Pool“ der Firma Intex, mit Kartuschenfilteranlage, Skimmer und Leiter. Im Vergleich zu den früheren Plantschbecken, also Luxus pur. Um die Poolchemie kümmer ich mich seit jeher selbst.  Zunächst einmal sollte man wissen, wie viel Wasser man überhaupt im Pool hat um die Poolchemie auch richtig zu dosieren. Hier verschätzt man sich schnell. Das Wasservolumen berechnet sich wie folgt:

Sommer, Sonne, Hitze, Pool? Die Poolchemie muss stimmen… weiterlesen

2
0