Root auf dem Huawei Y300-0100

0
0

Werbung:

Achtung: Das ist keine Anleitung zum selber Nachmachen, ich schildere lediglich was und wie ich es gemacht habe! Sämtliche Eingriffe in die Gerätesoftware können schief gehen und aus dem Mobiltelefon einen teuren Briefbeschwerer machen, ausserdem erlischt jegliche Garantie!

Heute habe ich mir die Towelroot APK heruntergeladen (link werde ich nicht angeben, da ich mir nicht sicher bin, ob das rechtlich einwandfrei ist) und werde nun versuchen, mein Telefon mit dieser Software freizuschalten. Ich bin sehr gespannt ob es funktionieren wird, weil hierfür eigentlich ein Entsperrschlüssel notwendig ist… (wobei der Bootloader ja eigentlich bei einem Kernelhack keine Rolle spielen sollte…).

Egal.. heruntergeladen und die APK installiert:

Zunächst wurde sie nicht installiert. Grund war, dass ich einfach viel zu viele Apps am Laufen hatte und erst mal Speicher freischaufeln musste. Genau wegen diesem Problem will ich ja ROOT-Rechte auf meinem Smartphone haben: Ich will einige Systemapps entfernen, die ich nie benutze..

Die Radioapp musste weichen, ebenso einige Netzwerktools. Direkt danach ging es ans Eingemachte: Auf installieren gedrückt und Atem angehalten. Soweit hat alles funktioniert. Ein neues Symbol auf dem Homescreen mit einem schicken Lambdasymbol. Irgendwie erinnert mich das an Half-Life… und so fühle ich mich auch.. etwas gammlich übersetzt: Halb am Leben… ob das nur gut gehen wird?

Werbung:

Programm gestartet. „welcome to towelroot v1 by geoht“ erscheint es und ein butten „make it ra1n“ … Der Knopfdruck wird nun mein Gerät rooten und einen Neustart provozieren. Mir wird leicht übel… ein klick, der button wird orange, dann passiert drei Sekunden lang nichts, bis das Handy offensichtlich neu startet. Die Bootanimation läuft.. bisher alles gut… Banges warten.. dauert es tatsächlich normalerweise so lange, bis das Gerät startet? Und plötzlich ist er da: Mein gewohnter unlockscreen. Als erstes bemängelt mounts2sd, dass irgenwas mit meiner sd-konfiguration nicht stimmt, bzw. das sie keine Rootrechte bekommt. Nächster Test mit „/system/app mover“… Fehlanzeige. Irgendwie hat hier was nicht geklappt. Aber alle Daten sind zum Glück noch da. Ich bin erleichtert.

War da nicht noch etwas? Ach ja… superSU und Busybox… vom Market nachgeladen..

Hat alles nichts genutzt. Irgendwie aber auch beruhigend, dass die Towelroot Sicherheitslücke auf dem Y300 nicht aktiv ist. Aber weil ich dennoch „root“ haben möchte, blieb mir nichts anderes als ein custom recovery zu installieren. Hierfür muss dann tatsächlich der Bootloader entsperrt (Vorsicht… vorher alle Daten sichern, das Telefon wird nämlich auf Werkseinstellungen gesetzt!) werden, was recht einfach und schnell ging. Danach ein TWRP Image gezogen, auf das Telefon geschubst und installiert. Das alles ging mit einer Anleitung von Droidwiki sehr fix. Danke an diese schöne Seite! Nur ist ein kleiner Fehler enthalten… In Schritt 12 soll man Power und Leise drücken… das klappt nicht, weil man direkt in den Fastboot-Modus kommt. Hier muss tatsächlich POWER und VOL+ gedrückt werden. Aber danach lief alles wie am Schnürchen. Mein Telefon ist gerootet, jetzt werde ich in mühseliger Kleinarbeit mal aufräumen, Partitionen sortieren usw….

Die Images von CM11 ziehe ich übrigens unter: The Bronasium

Da in Cyanogen keine Google Apps enthalten sind, müssen diese auch noch besorgt und mit TWRP (hier zu bekommen) (oder cwm) geflashed werden. Ich habe das minimal Package von hier installiert: GApps (Achtung.. aufpassen, dass auch die richtige Version ausgewählt wird…)

 

###########################################

Was hat sich verbessert?

– Akkulaufzeit deutlich besser
– Reaktionszeit optimiert
– Swap möglich, das bedeutet die SD-Karte wird zum Gerätespeicher, der Gerätespeicher zur SD-Karte (einfach formuliert)

############################################

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.